Skip to main content

Mehrkampf

Die Mehrkämpfe gehören nicht nur zu den ältesten, sondern auch zu den beliebtesten Wettkampfaktivitäten bei deutschen Turnfesten.

Die turnerischen Mehrkämpfe stellen ein einzigartig attraktives Wettkampfangebot dar. Gerade Kinder, die nicht im Bereich Leistungssport trainieren, finden hier eine Betätigung, die für eine umfassende koordinative und organische Ausbildung sorgt. Aber auch langjährige Turner und Turnerinnen begeistert dieses Angebot. Der Mehrkampf ist vielseitig, denn er umfasst Disziplinen an Land (Leichtathletik), im Wasser (Schwimmen) und in der Luft (Turnen). Wer einmal die Atmosphäre eines Jahn-Kampfes (Turnen, Leichtathletik, Schwimmen) oder Deutschen Mehrkampfes (Turnen, Leichtathletik) im Wettbewerb erlebt hat, der weiß, wie trainingsintensiv diese Sportart ist. 

2024 BAYRISCHE MEISTERIN JAHN 9 KAMPF

    Bayerische Mehrkampfmeisterschaften 2024

    Die diesjährigen bayerischen Meisterschaften in den turnerischen Mehrkämpfen fanden am 13. Juli 2024 in Landshut statt.

    Aus Regensburg gingen diesmal 6 Turnerinnen an den Start. Im Jahn-Sechskampf der 16-/17-jährigen starteten Vilja Theophile und Katharina Herrmann, im Jahn-Neunkampf der 20+-jährigen starteten Celina Schmid und Pauline Stauber. Als jüngste ging Jolina Schapowalow bei den 10-jährigen im Deutschen Sechskampf an den Start, Anna Penning bei den 11-jährigen. Für alle, bis auf Celina, war dies der erste Start bei den bayerischen Mehrkampfmeisterschaften.

    Mehrkämpfe sind insofern anspruchsvoll, als dass man viele verschiedene Disziplinen aus mehreren Sportarten hintereinander meistern muss. So geht es neben Turnen auch um Leichtathletik und/oder Schwimmen.

    So begann der Tag für die vier Jahn-Turnerinnen bereits um 8:00 Uhr mit dem Aufwärmen für das Turnen. Kathy und Vilja zeigten hier anschließend souverän ihre Übungen an den Geräten Stufenbarren und Boden. Es war für beide der erste Wettkampf in der LK2, nervenstark turnten sie die Kombination Radwende-FlickFlack-Rückwärtssalto das erste Mal alleine an einem Wettkampf. Vilja erzielte am Boden 12,25 Punkte, Kathy 12,10 Punkte, somit die dritt- und vierthöchste Wertung ihrer Alterklasse.

    Celina und Pauline starteten am Boden, hier konnte sich Pauline über 12,75 Punkte freuen, anschließend ging es weiter zum Sprung und Stufenbarren. Auch hier wurden an allen 3 Geräten Übungen der LK2 gefordert, was für beide allerdings kein Problem war. So erzielte Celina tolle 13,40 Punkte am Stufenbarren, die höchste Punktzahl ihrer Altersklasse. Mit insgesamt tollen Wertungen konnten nach diesen 3 Disziplinen bereits einige gute Punkte verbucht werden.

     

    Für die vier ging es weiter mit der Leichtathletik. Kathy und Vilja absolvierten hier den 100m-Sprint, anschließend zum ersten Mal auch das Kugelstoßen. Da hierauf im Training am wenigsten Fokus gelegt wurde, konnten beide mit Stoßweiten von 6,38m bzw. 6,36m zufrieden sein. Mit ihren Zeiten im Sprinten waren beide nicht wirklich zufrieden und hier mussten leider ein paar Punkte liegen gelassen werden.

     

    Celina und Pauline starteten mit dem 100m-Sprint. Hier blieb Celina mit tollen 13,79s als einzige unter der 14-Sekunden-Marke. Pauline lief mit 14,94s ebenfalls eine super Zeit und blieb unter 15 Sekunden. Nach dem Weitsprung (4,85m und 4,15m) setzen beide beim Kugelstoßen nochmal eins drauf. Celina kam auf 10,41m, Pauline auf 8,51m, damit die beste bzw. drittbeste Weite ihrer Altersklasse! Auch in der Leichtathletik konnten somit wieder einige wichtige Punkte gesammelt werden und es ging weiter zu den letzten 3 Disziplinen.

     

    Die letzten Disziplinen fanden gegen 15 Uhr in der Schwimmanlage statt. Kathy und Vilja schwammen hier 100m-Brust und absolvierten sowohl einen Vorwärts- als auch Rückwärtssalto vom 1m-Brett. Auch hier blieben sie leicht hinter ihren möglichen Leistungen, sammelten aber nochmal ein paar gute Punkte.

    Nicht alles gelang, aber im Großen und Ganzen waren beide am Ende doch ganz zufrieden mit ihrer ersten Teilnahme im Jahn-Sechskampf. Sie blieben vor allem auch durchgehend bei sehr guter Laune. So erreichte Vilja am Ende den 5. Platz und Katharina den 6. Platz.

     

    Celina und Pauline absolvierten neben dem Kunstspringen und den 100m-Freistil auch 25m Tauchen. Nachdem sich der, doch sehr lange, Wettkampftag langsam dem Ende neigte war es nochmal ein großer Kraftakt die 3 letzten Disziplinen anzugehen. Celina sammelte nochmal sehr gute Punkte und auch Pauline, bis sie leider aufgrund eines Fehlers beim Tauchen die letzten wichtigen Punkte verlor. Sie hatte sich bis hierhin sehr gut geschlagen!

    Am Ende bei der Siegerehrung wurde es dann der 9. Platz für Pauline, eine super Leistung für die erste Teilnahme!

    Dann der große Erfolg des Tages: Celina erreichte mit 103,769 Punkten den 1.Platz bei den Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften im Jahn-Neunkampf. Sie verteidigte damit ihren Titel als Bayerische Meisterin im Jahn-Neunkampf aus dem letzten Jahr mit einer neuen Bestleistung in der Punktzahl!

     

     

    Während es für die Jahn-Turnerinnen morgens mit dem Turnen begann, starteten die Teilnehmerinnen des Deutschen Sechskampfes (Turnen+Leichtathletik) mit den Leichtathletik-Disziplinen.

    So gingen Anna und Jolina um 9:15 Uhr beim 75m- bzw. 50m-Sprint an den Start. Nachdem die Aufregung vor allem am Anfang noch sehr groß war, so war das ja für die beiden der erste Wettkampf unter bayernweiter Konkurrenz, verpasste Anna den Startschuss ein wenig und blieb mit 13,17s ein Stück weit hinter ihren Möglichkeiten. Jolina lief die 50 Meter in 8,11s, die beste Zeit in ihrer Altersklasse!

    Nach dem Weitsprung, bei dem Jolina die zweitbeste Weite ihres Durchgangs mit 3,75m erreichte, ging es noch zum Kugelstoßen bzw. Schlagball-Wurf. Anna, die sich erst einen Monat zuvor das erste Mal an das Kugelstoßen gewagt hatte, konnte mit ihren 3,67m sehr zufrieden sein.

    Nachdem beide wichtige Punkte in ihren ersten drei Disziplinen sammelten konnten, ging es, nach einer kleinen Mittagspause und kurzer Stärkung, um 13:15 Uhr weiter in der Turnhalle. Hier turnten beide an den Geräten Sprung, Stufenbarren und Boden.

     

    Für Anna war es der allererste Wettkampf in der LK3 überhaupt. So war ihr persönlicher Erfolg des Tages ihre erfolgreiche Übung am Stufenbarren. Nachdem sie die Langhangkippe erst eine Woche vor dem Wettkampf das erste Mal selber im Training geschafft hatte, war das eine super Leistung, als sie ihre gesamte Übung ohne große Fehler am Wettkampf durchturnte!

    Für Jolina ging der Wettkampf erfolgreich und souverän weiter. Sie erhielt 13,00 Punkte auf ihre sehr sauber geturnte Bodenübung, und auch am Stufenbarren und Sprung lieferte sie solide ohne große Fehler ab!

     

    Nach einem langen Wettkampftag erreichte Anna schlussendlich in der Altersklasse der 11-jährigen den 11. Platz, eine super Leistung für ihren ersten Mehrkampf!

    In der Altersklasse der 10-jährigen, den jüngsten, war dann die Freude und Überraschung besonders groß bei Jolina, als sie tatsächlich den 2.Platz erreichte und somit bayerische Vizemeisterin im Deutschen Sechskampf der 10-jährigen wurde!

     

    Wir danken Martina, Mira und Ayla, die als Kampfrichterinnen im Einsatz waren und die Teilnahme somit mit ermöglichten!

    Zum Schluss nochmal: Herzlichen Glückwunsch und Bravo an unsere Turnerinnen! Über eine so lange Zeit so viele gute sportliche Leistungen abzurufen ist nicht ohne und ein beachtlicher Erfolg, Hut ab!

    2023 CELINA SCHMID BAYRISCHE MEISTERIN JAHN 9 KAMPF